Luftreiniger

Angesichts steigender Umweltverschmutzung, Allergenen wie Pollen und Tierhaaren sowie störenden Gerüchen ist saubere Luft zuhause essenziell geworden. Egal, ob Sie Allergien bekämpfen, empfindlich auf Rauch reagieren, unter saisonalem Heuschnupfen leiden oder einfach die Luftqualität in Ihrem Zuhause verbessern möchten – Comedes hat den idealen Luftreiniger für Ihre Bedürfnisse!

Luftreiniger



Artikel 1 - 9 von 9

Infos & Details

1. Wann ist ein Luftreiniger sinnvoll?

Eine erwachsene Person nimmt täglich lebenswichtigen Sauerstoff durch etwa 20.000 Atemzüge auf, wobei mit jedem Zug zwischen 400 und 600 ml Luft in die Lungen strömen. Doch oft ist die Atemluft durch zahlreiche Schadstoffe verunreinigt. Luftreiniger bieten eine effektive Lösung, um diese Schadstoffe sowie unangenehme Gerüche zu beseitigen und die Raumluftqualität zu verbessern.

Einflüsse außerhalb von Räume

Die Luftqualität in Innenräumen wird erheblich von der Umgebung beeinflusst, insbesondere in der Nähe stark befahrener Straßen, Industriegebiete oder Baustellen, wo Bau-Staub eine zusätzliche Belastungsquelle darstellt. Diese Faktoren führen zu einer höheren Konzentration von Schadstoffen in Wohn- und Büroumgebungen.

Einflüsse in Räumen

Menschliche Aktivitäten und die Nutzung verschiedener Produkte und Materialien beeinflussen die Raumluftqualität erheblich. Zigarettenrauch, Koch- und Essensgerüche, Tierhaare und Hautschuppen von Haustieren können ohne angemessene Belüftung zu störenden Faktoren werden. Baumaterialien und Alltagsgegenstände, wie Farben, Lacke und Reinigungsmittel, können Schadstoffe freisetzen und die Gesundheit beeinträchtigen.

Moderne Luftreiniger bieten eine effektive Lösung, um eine Vielzahl von Luftbelastungen zu reduzieren, indem sie Staub, Rauch, Feinstaub, Gerüche sowie Allergene effizient aus der Raumluft entfernen. Die in Comedes-Geräten verbauten HEPA-Luftreiniger können selbst kleinste Partikel bis hinunter zu 0,01 Mikrometern zuverlässig filtern, was für eine deutlich verbesserte Luftqualität in Ihren Räumlichkeiten sorgt

2. Welchen Luftreiniger brauche ich?

Beim Kauf eines Luftreinigers ist die Identifikation des spezifischen Luftproblems entscheidend für die Auswahl des passenden Geräts. Ob es um Pollenbelastung geht, die Reduzierung von Ansteckungsrisiken oder die Beseitigung von Rauch- und Kochgerüchen – für jede Herausforderung gibt es eine geeignete Lösung. Entdecken Sie unsere vielfältigen Luftreinigermodelle und deren Anwendungsbereiche für ein optimales Raumklima auf unserer Übersichtsseite

Lavaero 150 eco Lavaero 280 Lavaero 900 Lavaero 1000 Lavaero 1200
Lavaero 150 ECO Lavaero 280 Lavaero 900 Lavaero 1000 Lavaero 1200
CADR 250m³/h 280m³/h 380m³/h 488m³/h 600m³/h
Empfohlene Raumgröße 40m² 55m² 60m² 65m² 70m²
Filtersystemstufen 4*¹ 7 5 6 4
PM2.5 Anzeige mit Automatikbetrieb
Timer
Preis 89,00€ 119,00€ 149,00€ 313,00€ 245,00€

*¹ Bei Einsatz des Nanosilbervorfilters

3. Welche Auswahlkriterien sind zu beachten?

Die Ausstattung

Luftreiniger mit Ionisatoren und PM2.5-Sensoren für optimale Luftqualität

Luftreiniger mit Ionisatoren nutzen geladene Ionen zur Luftreinigung, indem sie Staubpartikel in der Luft zu größeren Clustern zusammenlagern, die dann effektiver gefiltert werden können. Comedes Luftreiniger produzieren dabei kein Ozon und erfüllen die Norm IEC 60335-2-65, was sie besonders sicher macht. Zusätzlich sind diese Geräte mit PM2.5-Sensoren ausgestattet, die die Partikelkonzentration in der Luft messen und visuell sowie auf Displays anzeigen, um die Luftqualität automatisch zu optimieren und gesundheitsschädliche Belastungen zu reduzieren.

Timer

Comedes Luftreiniger bieten eine praktische Timerfunktion, mit der Nutzer die Betriebsdauer zwischen 1 und 24 Stunden individuell programmieren können. Nach Ablauf der eingestellten Zeit schaltet sich das Gerät automatisch ab, was für zusätzlichen Komfort und Energieeffizienz sorgt.

Sleep-Modus

Für eine ruhige Nacht sorgt der Sleep-Modus, der den Luftreiniger auf der niedrigsten Lüfterstufe mit minimaler Geräuschentwicklung laufen lässt. Alle Anzeigen, bis auf die Sleep-Indikation, werden ausgeschaltet, während die Timer-Einstellung aktiv bleibt.

Die Raumgröße

Für effektive Luftreinigung in großen Räumen ist nicht nur die Reinigungsleistung, sondern auch die Luftumwälzrate, bekannt als CADR (Clean Air Delivery Rate), entscheidend. Diese bestimmt, bis zu welcher Raumgröße ein Luftreiniger effektiv arbeitet. Unsere Geräte sind daher mit einer empfohlenen maximalen Raumgröße gekennzeichnet. Zudem wird für eine signifikante Reduzierung des Infektionsrisikos empfohlen, dass pro Stunde das Sechsfache des Raumvolumens umgewälzt wird.

 Die Filterarten

Luftreiniger integrieren eine Vielfalt an Filtertechniken, um auf spezifische Bedürfnisse und Schwerpunkte eingehen zu können. Diese Technologien variieren in ihrer Intensität und können auch kombiniert werden, um eine optimale Luftreinigung zu gewährleisten. Im Folgenden erhalten Sie einen Einblick in die wichtigsten Filterarten, die in aktuellen Luftreinigungsgeräten zum Einsatz kommen.

1. Vorfilter: Diese erste Verteidigungslinie fängt grobe Partikel wie Staub, Flusen und Haare ab, was die Effizienz und Lebensdauer nachfolgender Filter erhöht. Vorfilter sind leicht zu reinigen, oft reicht ein einfaches Absaugen.

2. Entkeimung: Durch Nanosilber oder UV-Licht wird eine entkeimende Wirkung erzielt, ideal zur Eindämmung von Krankheitsverbreitungen. In Comedes Luftreinigern sorgt der photokatalytische Effekt eines TIO2-Filters in Kombination mit UV-Licht für die Zerlegung und Eliminierung von Keimen.

3. HEPA-Filter: Mit ihrer dichten Struktur filtern HEPA-Filter selbst mikroskopisch kleine Partikel bis zu 0,3 Mikrometern aus der Luft, einschließlich Pollen, Bakterien und Aerosolen, und bieten somit einen hochgradigen Schutz vor Luftverunreinigungen.

4. Aktivkohle: Granulierte Aktivkohle absorbiert chemische Verbindungen, Gerüche und Gifte, reinigt die Luft von Schadstoffen und sorgt für eine verbesserte Luftqualität in Innenräumen.

4. Wie Funktionieren elektrische Luftreiniger?

1. Ansaugen der Luft mittels Ventilator
Die stetige Umwälzung der Luft wird durch den Ventilator gewährleistet. Dieser sorgt im Luftreiniger dafür, dass die mit Schadstoffen belastete Raumluft durch das Filtersystem des Luftreinigers geleitet wird.

2. Grobe Filterung
Die erste Filterung geschieht durch den Vorfilter des Gerätes, welcher bereits grobe Partikel aus der angesaugten Luft filtert. Durch diesen Vorgang kann die Lebensdauer des Systems spürbar erhöht werden.

3. Filterung von Kleinstpartikeln
Nachdem die Luft durch den Vorfilter geströmt ist, werden Kleinstpartikel durch das HEPA-Element gefiltert. Dazu gehören Pollen, mit Allergenen behaftete Partikel, (Fein-) Staub, Sporen, Asbest, Bakterien und Aerosole.

4. Absorption von Schadstoffen und Geruchsbindung
Die nun von Festkörpern befreite Luft wird im nächsten Schritt durch einen Aktivkohlefilter aufbereitet. In diesem Arbeitsprozess werden Gerüche und Wohngifte absorbiert. Hierbei wird bewusst granulierte Aktivkohle verwendet, da diese einen hohen Wirkungsgrad und eine große Gesamtoberfläche besitzt.

5. Weitere Filtersysteme
Je nach Gerät werden die vorhergegangenen Schritte durch weitere Funktionen, wie zum Beispiel ein UV-Licht, einen photokatalytischen Filter, einen Ionisator oder Nanosilber ergänzt.

6. Gereinigte Luft strömt durch obere Öffnung zurück in den Raum
Nachdem die Luft gereinigt wurde, strömt diese wieder zurück in den Raum.

5. Luftreiniger FAQ

Zunächst kommt es darauf an, wofür der Filter verwendet wird. Liegt eine reine Staub- und Pollenbelastung vor, so halten die Filter deutlich länger als z.B. beim Einsatz gegen Zigarettenrauch oder starke Gerüche. Um die Lebensdauer des Filters zu bestimmen, muss man sich also Gedanken zum Einsatz des Gerätes machen.

Ja, der beste Weg Schadstoffe in Räumen zu reduzieren ist das Lüften. Auch wird so eine ausreichende Sauerstoffkonzentration in der Luft sichergestellt, was für gute Konzentrationsfähigkeiten unerlässlich ist. Wir empfehlen eine regelmäßige Stoßlüftung über die gesamte Fensterfläche.

Damit Ihr Comedes Luftreiniger stets zuverlässig arbeiten kann, ist es notwendig, den Filter regelmäßig auszutauschen. Um eine gleichbleibende Reinigungsleistung zu erzielen, empfehlen wir Ihnen die Ersatzfilter von Comedes zu nutzen.

Darauf gibt es keine allgemeine Antwort. Um einen guten Reinigungserfolg zu erzielen, sollte die Luft gut zirkulieren können. Da dies über mehrere Räume hinweg meist nicht möglich ist, empfehlen wir Ihnen, den Luftreiniger in den Räumen mit der höchsten Luftbelastung zu platzieren oder mehrere Geräte aufzustellen.

Die Dauer ist abhängig von der individuellen Schadstoffbelastung der Luft, der Häufigkeit des Lüftens, der Leistung des Gerätes sowie der Raumgröße. Einen guten Anhaltspunkt für die nötige Laufdauer bietet die Schadstoffanzeige der Luftreiniger.